Propolis

von Anna Schwarzmann

Propolis – Tropfen sind  ein wiederentdecktes Naturheilmittel zum Gurgeln, Einpinseln und Einnehmen. Bienen sammeln harzige Substanzen von Bäumen und Sträuchern und bearbeiten diese mit ihren Drüsensekreten.

Propolis enthält wertvolle Flavonoide Vitamine B. E, H, P, Aminosäuren, ätherische Öle, Balsame, Enzyme, Pollen u.a. und ist daher ein natürliches Mittel zum Schutz der Gesundheit. Es hat natürliche antibiotische Substanzen und eine antibakterielle Wirkung bei entzündlichen Infektionen.

  • Propolis hilft bei der Aktivierung des Stoffwechsels, erhöht die natürliche Widerstandsfähigkeit des Organismus,
  • beeinflusst das Nervensystem positiv
  • hemmt das Wasseransammeln in den Geweben
  • entzündungshemmende Wirkung
  • kräftigt das Nervensystem und wirkt vorbeugend bei Infektionen
  • belebend und regenerierend
  • verhindert  Wachstum schädlicher Bakterien und Viren
  • wirkt unterstützend bei Magen- und Leberleiden
  • hilft bei Halsentzündungen und Zahnfleischerkrankungen sowie bei Heiserkeit
  • gute Heilerfolge bei Kratzern, Wunden, Hautschäden, Akne, Ekzemen

Honigwaben-Bienenwachskompresse

Das Bienenwachs dient zum Wabenbau und ist Lagerraum im Bienenvolk. Es wird von den Wachsdrüsen der Bienen erzeugt und enthält Fettsäuren, Propolis, Farb- und Aromastoffe und Vitamin A. Als essbare Honigwabe erzielt es gute Erfolge bei Allergien. Bienenwachskompressen haben heilende Wirkung bei Bronchitis, Husten, Erkältungen sowie Bein- und Venenleiden. Bienenwachs wird auch verwendet zur Cremeherstellung, in der Kosmetik und als duftende Kerze.

Propolis-Creme

Propolis (Kittharz) gewinnen die Bienen aus den harzigen Schutzschichten junger Baumknospen (bei uns meist von Pappeln, Kastanien und diversen Nadelbäumen) und körpereigenen Drüsensekreten. Mit Propolis schützen die Bienen ihre Bauten vor Luftzug und Feuchtigkeit und halten damit den Bienenstock keimfrei. Die Wirkung der Propolis-Creme beruht allein auf der ausgewogenen Kombination von Propolis und alpinen Harzen.

Anwendungsbereiche:

  • Gelenk-, Glieder- und Muskelschmerzen, Rheuma, Arthritis, Hexenschuss, Ischias, Tennisarm
  • Zerrungen, Prellungen, Quetschungen
  • Wunden, Ekzeme, Nesselausschläge
  • Sehnenscheidenentzündungen, eitrige Zellgewächsentzündungen
  • Hautunreinheiten verschiedenster Ursache z.B. Akne
  • Hämorrhoiden, Fußpilz, Fieberblasen
  • Gürtelrose, Schuppenflechte, Brandwunden
  • Sport- und Heilmassage

Auch bei Langzeitbehandlung tritt kein Wirkungsabfall ein.

Über die Autorin: Anna Schwarzmann ist Imkerin in Leopoldsdorf (NÖ) und veranstaltet regelmäßig Kräuterwanderungen; anna.schwarzmann@gmx.at

About these ads

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.