Bewegung ist Leben, Leben ist Bewegung


„Wenn du körperliche Aktivität und Sport in den Alltag integrierst, ist dies gelebte Gesundheitsvorsorge.“
Univ.-Prof. Dr. Norbert Bachl*

Deshalb: Hör nie auf, sportlich aktiv zu sein! Es sei denn, du gehörst zur Altersgruppe 122 plus.

Selbst wenn du krank bist und unter deinen Schmerzen leidest, musst du dich bewegen. Im Zweifelsfall frag´ bitte den Arzt deines Vertrauens!

Wenn du jetzt gleich um den Häuserblock mit Volldampf laufen willst oder in deinem Wohnzimmer mit zu schweren Hanteln deinen Bizeps aufpumpen willst, bedenke:

Dein Körper braucht Zeit, um Kraft und Energie aufzubauen.

Hör auf die Signale  deines Körpers. Er wird dir sagen, wann es Zeit ist, Pause zu machen. Er wird dir aber auch zeigen, wann es Zeit ist, dein sportliches Trainingspensum zu erhöhen.

Sehr bald wird dir dein regelmäßiges Training so wichtig sein wie dein täglicher Griff zur Zahnbürste. Denn du wirst leistungsfähiger und belastbarer im Alltag, du wirst nur so vor Energie strotzen und dein Alterungsprozess wird sich verzögern.

Altersgemäßer Sport- regelmäßig und mit Maß und Ziel (+Hirn) betrieben, das hat Sex:

Dein Immunsystem und dein Herz werden  applaudieren, deine Lunge wird kräftiger und dein Stoffwechsel wird schnurren vor lauter Wohlfühlen. Auch deine Wirbelsäule  wird sich daran delektieren und dir zeigen, was es heißt, ohne Schmerzen durchs Leben zu gehen. Und deine Seele wird sich freuen, dass sie in deinem Körper wohnen darf.

Nur noch eine Frage an dich:

„Heute schon gesportelt? Oder wartest du noch- auf morgen oder übermorgen? Oder vielleicht auf den Moment, wo du Zeit hast?

Es genügt nicht zu wollen, man muss es auch tun.“
Johann Wolfgang von Goethe

Alles Liebe, Peter

*Univ.-Prof. Dr. Norbert Bachl ist Präsident der Europäischen Gesellschaft für Sportmedizin und Leiter der Abteilung für Sport- und Leistungsphysiologie an der Universität Wien.

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: