Zentrale Aussage zum Glück

von Harald Hutterer

Dem Willen zum Glück fällt eine bedeutende Rolle zu.

Dabei zeigt sich eine klare Übereinstimmung zwischen der Philosophie des Buddhismus und den modernen Neurowissenschaften, die alle behaupten: Glücksgefühle sind eine Folge der richtigen Gedanken und Handlungen, die durch Wiederholungen und Gewohnheiten trainiert werden können.

Über den Autor: Dipl.-Ing. Dr. Harald Hutterer , Geschäftsführer der KARUNA Getränke GmbH & Karuna Consult – Berater für Ethik, Spiritualität und Nachhaltige Entwicklung, www.heartsopen.com

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: