Gesundbleiben hat mit Psychohygiene zu tun

von Gertraud Maierhofer

Meiner Erfahrung nach, beginnt Heilung im Kopf (und geht übers Herz zum Körper). Ein gutes Gedanken- und Gefühlsklima hält am ehesten gesund.

Also hier meine Anregung (aus dem Talmud):

Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.

„It is not happiness that makes us grateful but gratefulness that makes us happy.“ – Br. David Steindl-Rast
http://www.gratefulness.org

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.