Über mich

Mag. Peter Berger



In meinem Brotberuf als Apotheker komme ich Tag für Tag mit Menschen in Kontakt, die mir von ihren Sorgen, Nöten und Krankheiten erzählen. So wichtig Medikamente in vielen Fällen für diese Menschen auch sind, macht mich die Einstellung der meisten Menschen zu ihrem Leiden betroffen.

Denn: Die Mehrzahl meiner Gesprächspartner ist der felsenfesten Überzeugung, dass es mit dem Schlucken von Tabletten oder Schmieren von Salben getan ist.

Kaum einer stellt seine Lebensgewohnheiten, seinen Lebensstil in Frage. Und erkennt nicht, welche Chancen er/sie sich damit zubetoniert.

Die jüngeren zwischen 30 und 50, die nicht erkennen, dass ihr Lebensstil ihnen in späteren Jahren oder vielleicht auch schon übermorgen Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder Herzinfarkt bescheren wird.

Oder die schon etwas „reiferen Semester“, die ihre fatalen Gewohnheiten auch nach einer schweren Krankheit nicht ändern. Denken wir nur an den Herzinfarktpatienten, der weiterhin Fastfood und sonstigen Lebensmittelmüll in sich hineinstopft. Oder den Asthmatiker, der weiter raucht.

Diese Webseite wendet sich an jene, die davon überzeugt sind, dass sie ihre Gesundheit und ihren Alterungsprozess durch eigene Einsicht und Bemühungen beeinflussen können.

Was du aus dieser Chance machst, liegt allein in deiner Hand!

Viel Glück, Peter Berger

 

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: